You are here

Fußballer des Jahres III: Zugabenverbot obsolet

Das Zugabenverbot des § 9a UWG ist in richtlinienkonformer Interpretation auf die Unlauterkeitstatbestände nach § 1 Abs 3 lit a oder b bzw. § 1 Abs 1 UWG zu reduzieren und hat damit keine eigenständige Bedeutung mehr. MaW: Zugaben sind nur noch dann unzulässig, wenn sie im Einzelfall aggressiv oder irreführend sind oder den Wettbewerb sonst unlauter beeinflussen. (OGH 15.02.2011, 4 Ob 208/10g).